Vogelkunde - Brautwerbung in der Vogelwelt

Vogelkunde - Brautwerbung in der Vogelwelt

Wenn sich unbekannte Vögel treffen, die sich auf der Suche nach einem Partner befinden, müssen sie zunächst feststellen, ob sie auch zu der gleichen Art ihrer Begegnung gehören. Vereinigungen zwischen Angehörigen verschiedener Spezies sind nämlich nur sehr selten, und in der Regel sind diese Hybriden unfruchtbar. Die erste Funktion der Werbung ist also die Artidentifikation. Ornithologen kennen diese typischen Merkmale, denn auch sie benutzen sie, um zwischen eng verwandten Arten anlässlich ihrer Bestimmung diese zu unterscheiden.

So sehen sich Meisen auf den ersten Blick sehr ähnlich, aber die Unterschiede liegen im Detail. Haubenmeisen stellen bei ihrer Werbung ihre Kopffedern auf, Bartmeisen blasen die bartähnlichen schwarzen Flecken an beiden Kopfseiten auf, Blaumeisen besitzen eine gelbe Brust, die sie aufblähen, und die Kohlmeisen tun es ebenso – sie haben zwar auch eine gelbe Brust, jedoch zusätzlich einen senkrechten schwarzen Streifen – genau in der Mitte.

Weiterlesen

Brutbericht 2016 von der Möweninsel im Sibbersdorfer See

Brutbericht 2016 von der Möweninsel im Sibbersdorfer See

Nach den letzten Kontrollen des Bruterfolges der Vogelarten auf der Möweninsel im Sibbersdorfer See kommt die Vogelschutzgruppe Eutin - Bad Malente e. V. ( VSG ) auch dem Teil der Betreuungspflicht nach, ein öffentliches Jahresresumee zu ziehen.

Wie in den vergangenen Jahren bereits beobachtet sowie berichtet wurde, hat sich aus einer ehemaligen Kolonie von Lachmöwen eine solche von Sturmmöwen entwickelt. Die Ursachen sind nicht immer nachvollziehbar, ob dieser Wandel störungsbedingt oder eine landesweite Entwicklung binnenländischer Möwenbrutstätten ist.

Weiterlesen

Programm der Vogelschutzgruppe:

Programm der Vogelschutzgruppe:

 

 

In den Monaten Juli und August

machen wir Sommerpause !

Weiterlesen

Vogelkunde - Versteckt in der Gartenhecke – Amselnester

Vogelkunde - Versteckt in der Gartenhecke – Amselnester

Da die Amsel – die auch Schwarzdrossel genannt wird – eine auffällige und ein in Gärten vertrauter Brutvogel ist, hat wohl jeder schon einmal das Nest dieses Vogels zu Gesicht bekommen. Es wird meist versteckt in Büschen, Hecken oder in der Efeuranke an der Hausfassade angelegt, um es den Blicken der vielen möglichen Nesträuber zu entziehen. Aber auch ungewöhnliche Nistplätze wie Holzstapel, die Rückseite von Fensterrolladen, der Knick in der Dachrinne oder sogar hinter Buchstaben einer Leuchtreklame kommen immer wieder vor.

Weiterlesen

Vogelkunde - Situation der Vögel nach Tschernobyl und nach Fukushima

Vogelkunde - Situation der Vögel nach Tschernobyl und nach Fukushima

Vor 30 Jahren hielt am 26. April 1986 die Welt den Atem an : Im ukrainischen Tshernobyl explodierte ein Atomreaktor und sorgte danach für ein nunmehr riesiges, menschenleeres Sperrgebiet von 30 km im Umkreis des Havaristen. Und was danach undenkbar erschien, passierte am 11. März 2011 dennoch im japanischen Fukushima, dass auf Grund von katastrophalen Störfällen im Zusammenhang mit einem Seebeben ein gleiches Unglück die Menschheit beunruhigte, was dann zur Einleitung des Verzichtes der deutschen Nutzung des Atomstroms führen sollte.

Weiterlesen